delphineoos® – die Delphintherapie ohne Delphine

In der Therapiewoche erwartet die Teilnehmer eine Kombination aus Floating in körperwarmen Wasser in Kombination mit einer neoos® Beschallung inklusive Grundton (die Delphintherapie ohne Delphin) sowie ausgewählten, manuellen Therapien.

Sie sind Elternteil eines besonderen Kindes und möchte weiterführende Informationen? Sie möchten sich als Therapeut über die Möglichkeiten für einen Ihrer Schützlinge informieren?

Dann füllen Sie das Formular aus und Sie erhalten umgehend unsere Therapiemappe für 2019 an.

In der Therapiemappe finden Sie die komplette Ausschreibung mit allen Leistungen der beiden Therapiewochen (Juli 2019). Zusätzlich erhalten Sie den Abschluss Bericht von Frau Dr. Henz (Universität Mainz) zur Therapiewoche 2018.

Die Therapiewoche „Delphintherapie ohne Delphin“ 2017 auf Lesbos war ein tolles Erlebnis für uns. Es war ein Rundum-Sorglos-Paket was uns geboten wurde. Der Milelja-Inselgarten war der perfekte Ort für die Therapiewoche, mit viel Gelegenheiten zum Entspannen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Matthias, Tine und Leon
Matthias, Tine und Leon

Uns hat unser Aufenthalt auf Lesbos sehr gut gefallen und Dominik konnte im Wasser mit dem Neoos sehr gut entspannen. Seit er zuhause den Neoos jede Nacht trägt versucht er noch mehr zu lautieren. Wir konnten auch gut abschalten in der tollen Umgebung im Inselgarten. Für uns war es ein unvergesslicher Aufenthalt.

Andreas, Martina und Dominik
Andreas, Martina und Dominik

Es war eine sehr schöne erholsame Woche auf Lesbos, mit netten Leuten und tollen Erfahrungen. Wir hatten viel Spaß, viel gelacht und durften uns auf eine neue Therapie mit dem neoos einlassen, was sehr spannend war. Der warme Pool, der neoos und die Cranio Sacraltherapie im Wasser waren für Justin eine neue Erfahrung, wo er sich auch gut einlassen konnte.

Annett und Justin
Annett und Justin

Ein Bericht von Leon … für den vollständigen Bericht mit Bildern bitte hier klicken.

—————————-

Ein neues Therapiekonzept „Delphintherapie ohne Delphin“   

Im Juli 2017 hatten meine Eltern und ich die Möglichkeit zusammen mit drei anderen Familien an dem Pilotprojekt „Delphintherapie ohne Delphin“ teilzunehmen, welches von kosys hilft e.V.zusammen mit Simone und Josua Kohberg, Barbara Dietrich (Delphin-, Chranio-Sacral- und Physiotherapeutin) und Katja Gröninger (Physiotherapeutin und Heilpraktikerin) initiiert und unterstützt wird.

Barbara war ja meine Therapeutin während meiner Delphintherapien und somit freuten wir uns riesig auf diese Woche.

Die Therapiewoche  fand auf der griechischen Insel Lesbos statt und war ein tolles Erlebnis für uns alle und wir waren begeistert mit wie viel Herzblut und Engagement das gesamte Team dabei war.
Da uns die Woche 2017 so gut gefallen und so gut getan hat, haben wir 2018 natürlich gleich nochmal an der Therapiewoche teilgenommen.

… bitte hier klicken zum weiterlesen.

Ein Bericht von Dario … Quelle Facebook, hier klicken für den Bericht inkl. Bildern.

—————————-

Eine tolle Zeit auf Lesbos liegt hinter uns. Eine Woche lang hatten wir dort gemeinsam mit weiteren vier Familien eine ganz besondere Therapiewoche.
Eine Delphintherapie ohne Delphin. Stattdessen mit einem neoos Gerät, mit dem man, wenn man die Augen schließt denkt, dass man inmitten von Delphinen schwebt und das scheinbar noch mehr bewirkt. Denn nicht nur bei Dario konnten wir innerhalb der einen Woche feststellen, wie er von Tag zu Tag fröhlicher und ausgeglichener wurde.

Sicherlich trug das ganze Konzept auch dazu bei. Schon morgens um 8 traf man sich zum „Tönen“ im Erdtempel, vormittags bekamen die Kinder ihre Anwendungen im 32 Grad warmen Pool, am Nachmittag gab es für die Eltern diverse Behandlungen und am Abend ging es zusammen an den Hafen des malerischen Städtchens Mitymna zum Essen bei Sonnenuntergang.
Der Milelja Inselgarten im Norden von Lesbos war ideal für uns, liebevoll angelegt mit vielen Ecken zum Verweilen und Ruhe finden. Es gab auf dem Gelände verstreut Apartments, wir selber wohnten in einem umgebauten Zigeunerwagen mit Kühlschrank, Bad und einem riesigen Bett für uns drei.
Vielen Dank an die Therapeutinnen Katja und Barbara, an das Team des Milelja Inselgartens, an Simone und Josua Kohberg von kosys-hilft für die Organisation und Unterstützung, allen teilgenommenen Familien für die schöne Zeit und Annett für den Tip. Es tönt bestimmt noch lange nach…

In dem nebenstehenden Videointerview mit den drei Initiatorinnen des Projektes – Simone Kohberg, Barbara Dietrich und Katja Gröninger – erhalten Sie einen Überblick über den Aufbau und die Wirkung der Therapiewoche.